Freitag, 20. März 2015

Tödlicher Lawinenunfall im Variantenbereich des Skizentrums St. Jakob im Defereggen

Am 20.03. um 17:17 Uhr ging eine Meldung der Leitstelle Tirol über einen Lawinenabgang im Variantenbereich des Skizentrums St. Jakob im Defereggen ein. Vater und Sohn wählten von der Gipfelstation des Almspitzlifts eine sehr steile, südausgerichtete Variante, wo sie eine Lawine auslösten. Eine Person überlebte den Lawinenabgang nicht. Noch fehlen uns nähere Details zum Lawinenabgang. Es steht jedoch fest, dass die Lawinenauslösung mit der fortschreitenden Durchnässung der Schneedecke und deren Festigkeitsverlust zu tun hatte.

 Die Abfahrt erfolgte von der Bergstation des Almspitzliftes Richtung Süden in Richtung Brugger Almbach.
 
Weitere Details folgen, sobald verfügbar.
 
Es kann an dieser Stelle zusätzlich zum vorigen Blogeintrag nur nochmals eindrücklich darauf hingewiesen werden, dass ab nun mit kurzen Unterbrechungen (wie z.B. der Kaltfront, die am Wochenende über Tirol hinwegziehen wird) das Frühjahr Einzug hält. Mit der zunehmenden Durchfeuchtung der Schneedecke verliert diese massiv an Festigkeit. Eine sorgfältige Tourenpanung samt guter Zeiteinteilung sind wichtig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.